Bürgerinitiative - NEIN zur NordostDURCHfahrung

BIGNOT

    

Die aktuelle Quizfrage

In den letzten Monaten wurden eine Vielzahl von Umfragen veröffentlicht. Ungeachtet der Tatsache, dass sowohl die Zahl der Befragten wie auch die Fragen selbst nicht bekannt sind, ist angeblich der überwiegende Teil der Bevölkerung für den Bau der neuen Autobahnen. Dazu unsere Quizfrage:

Der Großteil der betroffenen Verkehrsteilnehmer möchte bzw. muss in die Stadt. Dieser Verkehrsfluß ähnelt dem Verhalten eines Trichter. Warum glauben Sie also, dass Sie künftig weniger im Stau stehen werden, wenn der Regionenring fertig gestellt ist?

Denken Sie mal darüber nach. Es mag zwar stimmen, dass Sie sich dann in Essling oder Breitenlee nicht mehr anstellen müssen. Dafür sind Sie aber rascher in jenem Stau der sich von den neuen Abfahrten des Regionenrings in die City bilden wird. Ein ähnliches Verhalten ist bereits bei der neuen S1 sichtbar. Auch hier haben sich die Staus nur verlagert, nicht aber aufgelöst. Ist aber auch logisch - ein Trichter bleibt ein Trichter, egal von welcher Seite man das Wasser einfüllt.

Vorteile haben nur jene, die die Stadt tatsächlich umfahren werden. Dies sind aber nur zu einem verschwindend geringen Teil die Pendler und Einwohner der Stadt - den Rest können Sie sich selbst zusammenreimen.

Die aktuellsten Neuigkeiten auf einen BlickAlle Banner im Überblick ...Who is who? Äußern Sie Ihren Protest

Dieses Buch ist ein Stadtbuch der anderen Art:
Es bietet einen Überblick über 38 derzeit in Wien aktive Bürgerinitiativen, die sich zu „Aktion 21 – pro Bürgerbeteiligung“
zusammengeschlossen haben, und zeigt, dass es sich dabei nicht um Einzelfälle handelt und dass die Menschen in keinem Bezirk davor gefeit sind, einem dieser Anschläge auf die urbane Lebensqualität zum Opfer zu fallen. Die gefährdeten Orte reichen vom Augarten bis Breitensee, vom Bahnhof Wien Mitte, den Sofiensäle über die Lobau bis zum Landstraßer Gürtel.
Mehr zu diesem Thema ...

Lesen Sie hier den Text von der ASFiNAG Homepage zu diesem Monsterprojekt. Alles harmlos, alles kein problem, alles kostengünstig - alles notwendig und leistbar. Oder doch nicht!?
Mehr zu diesem Thema ...

Es werde selbst neben diesen Bauwerken zu keiner relevanten Zusatzbelastung der Luft kommen, versicherte Christian Honeger, Leiter der Asfinag-Abteilung Planung Neubau. Deshalb sei derzeit auch keine Filterung der Abluft vorgesehen. Und wenn sich die ASFiNAG geirrt hat, müssen´s wir bzw. unsere Kinder ausbaden bzw. einatmen. Schöne Aussichten!
Mehr zu diesem Thema ...

Was Experten schon mehrmals in der "Wiener Zeitung" prophezeit haben, wurde nun am Donnerstag erstmals bestätigt: Die Kosten für die S1-Nordost-Umfahrung ("Lobau-Tunnel") werden deutlich höher ausfallen als ursprünglich geplant. 2,5 Jahre vor dem angegebenen Baustart wurden die erwarteten Nettokosten um 100 Millionen auf nunmehr 1,7 Milliarden Euro hochgeschraubt.
Mehr zu diesem Thema ...

Nun bezweifeln die gleichen Gegner die Sinnhaftigkeit des Projektes erneut. Für Wolfgang Rehm, Sprecher der Umweltinitiative "Virus" , ist der geplante Lobautunnel "ein Lehrbeispiel, wie mit maximalem Mitteleinsatz und beträchtlichem Schadenspotenzial möglichst wenig Nutzen erreicht wird." Die Grünen kritisieren das Projekt als "ökologisches und ökonomisches Desaster."
Mehr zu diesem Thema ...

"Zusätzlich zu den alten Planungen soll es einen neuen Autobahnknoten in unmittelbarer Nähe zu den Groß-Enzersdorfer Wohnhäusern geben", kritisiert Sprecherin Margit Huber von der Bürgerinitiative Marchfeld-Groß-Enzersdorf . Dazu kommen Sorgen wie der steigende Verkehr, die Feinstaubbelastung, Lärm und die Angst um das Grundwasser. "Die Lobau-Autobahn wird Milliarden verschlingen und einen noch intakten Lebensraum für immer zerstören."
Mehr zu diesem Thema ...

Befürworter und Gegner liegen sich nach wie vor in den Haaren. Für Global 2000 steht sogar die Rechtsstaatlichkeit Österreichs auf dem Spiel. „Eine Schnellstraße, die pro Baukilometer gut 100 Millionen Euro kosten soll, wird so zum Fall für den Rechnungs- und Verfassungsgerichtshof“, meint Heinz Högelsberger, Verkehrsreferent von Global 2000
Mehr zu diesem Thema ...

Ende März will die Asfinag die Umweltverträglichkeitserklärung im Verkehrsministerium eingereicht haben. Damit stehen nun die Details des Projekts fest: Die erwarteten Nettokosten haben sich aufgrund gestiegener Baupreise um 100 Mio. auf 1,7 Mrd. Euro erhöht. Der Zeitrahmen für den Bau von 2011 bis 2018 soll aber halten, wenn alle Entscheide 2011 vorliegen....
Mehr zu diesem Thema ...

.......die Stadt Wien ist auf die Sicherstellung der Wohnqualität bedacht.
Mehr zu diesem Thema ...

Die Kosten haben sich aufgrund gestiegener Baupreise um 100 Mio. auf 1,7 Mrd. Euro erhöht. Der Zeitrahmen für den Bau von 2011 bis 2018 soll aber halten, wenn alle Entscheide 2011 vorliegen. Derzeit keine Filterung der Abluft vorgesehen, da "Keine Zusatzbelastung der Luft".
Mehr zu diesem Thema ...

Na ja, so wird´s dann hoffentlich doch nicht sein. Irgendwann muss doch der letzte Betonierer draufkommen, dass der Autobahnbau nicht die Lösung sein kann..... Umdenken ist angesagt!
Mehr zu diesem Thema ...

Das Geld ist mehr als knapp, trotzdem werden die Planungen zum 400-Millionen-Vorhaben vorangetrieben - mit Grafik
Die Vorbereitungen für die Verlängerung der Südost-Tangente kommen in die heiße Phase. Sie soll das Flugfeld Aspern erschließen und zur Nordostumfahrung führen. Wann gebaut wird, ist offen.
Mehr zu diesem Thema ...

Hallo, liebe Kinder. Ich bin der Jochen. Und heute ist wieder die Sendung mit der Mouse. Dieses mal erfahrt ihr, warum neue Autobahnen super sind.
Mehr zu diesem Thema ...

Hallo, liebe Kinder. Ich bin der Jochen. Und heute ist wieder die Sendung mit der Mouse. Dieses mal erfahrt ihr, was der Begriff "Ortskernentlastung" bedeutet und warum eure Eltern bald mehr Zeit für euch haben ...
Mehr zu diesem Thema ...

Hallo, liebe Kinder. Ich bin der Jochen. Und heute ist wieder die Sendung mit der Mouse. Dieses mal erfahrt ihr, was der Begriff "umweltschonend" bedeutet und warum die neuen Autobahnen auch noch kinderfreundlich sind ...
Mehr zu diesem Thema ...

Hallo, liebe Kinder. Ich bin der Jochen. Und heute ist wieder die Sendung mit der Mouse. Dieses mal erfahrt ihr, was Autobahnplaner sind, was die so machen und warum sie euch nicht immer alles erzählen ...
Mehr zu diesem Thema ...
Besucher: 131854